Archiv der Kategorie: Dies&Das

13x Cate

In Berlin ist gerade Manifesto von Julian Rosefeldt zu sehen. Cate Blanchet rezitiert darin in 13 Rollen unterschiedliche Kunstmanifeste.

DSCF4999_cate_blog

Daneben betreibt die Sarah Wiener ein Café, der Service hat im ersten Anlauf meine Bestellung versemmelt, aber im zweiten klappte die Bestellung. Es war dann durchaus lecker.

Dann gab’s noch den allergrößten Pollock überhaupt zu sehen. Angeblich hat er dieses Werk in nur einen Nacht gemalt, was er aber laut Farbanalysen doch nicht geschafft hat.

DSCF4897_jackson_blog

Und natürlich Selfies von Frau Sherman, von den untitled film stills bis heute.

DSCF5030_cindy_blog

Lago

Mei, was kann man über den Gardasee schreiben? Eigentlich ist er wie immer, aber mit kleinen Verbesserungen. Der Tunnel von Rovereto spart die Kurverei durch Mori.

Das Kunstmuseum ebenda ist wunderbar.

DSCF4537_plane

In Bozen hat ein Ausrüstungshersteller ein monströses Gebäude gebaut – mit integrierter Kletterhalle.

DSCF4575_salewa_blog

Und das Essen ist wie immer gut, das Alla Lega mit allerlei Leckereien und einem netten Innenhof, das Ritratto mit seiner ambitionierten Fischküche oder das Boccon d‘ Oro mit Trentiner Spezialitäten und Pizza.

DSCF4720_ritratto_blog

then she stabbed me

knife

Wieder einmal ein produktives, lustiges Homeshooting – diesmal mit Anastasia aus der Model-Kartei. Es war gar nicht so einfach, die Pose zu finden (also für mich, die Leiche, das Modell kann das natürlich), wenn man sich nicht selbst sehen kann.
Jaja, ich weiß:

  • Models sollten nicht photographieren
  • Visas sollten nicht modeln
  • Photographen sollten die Finger vom Schminkzeug lassen
  • Es gibt aber Gegenbeweise, eine Ex-Miss-Germany hat den Smaragd-Rank bei fotolia .

    Chicken Tikka Masala

     

    _MG_0487_tikka_blogEines der meistbestellten Gericht in indischen Restaurants in Europa ist Chicken Tikka Masala – in Indien ist das unbekannt. Es kommt wohl aus Schottland, dort hat einer ein gegrilltes Hühnchen bestellt und wollte dann noch eine Sauce dazu. Egal, lecker ist das.

    Chicken Tikka Masala
    für vier Portionen

    Zubereitungszeit circa eine Stunde (ohne Marinade)

    Marinade für die Hühnerbrust

    500g Hühnerbrust
    150g Joghurt
    2 EL Tomatenmark
    1 EL geriebener frischer Knoblauch
    1 EL geriebener frischer Ingwer
    1 TL gehackte Chili
    1 TL gemahlene Kreuzkümmelsamen
    1 TL gemahlener Koriander
    1 TL Gelbwurz
    1 TL Curryblätter
    Pfeffer
    Salz

    Alle Zutaten vermengen, die Hühnerbrust in Würfel mit 2 cm Kantenlänge schneiden, in einer Schüssel mit den restlichen Zutaten vermischen, für 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen, ab und an durchrühren.


    Zubereitung

    1 Zimtstange
    3 Nelken
    1 TL gehackte Chili
    1 EL geriebener frischer Knoblauch
    1 EL geriebener frischer Ingwer

    300 g passierte Tomaten
    1 EL Garam Marsala

    1 Becher Sahne (200 ml)
    1 EL gemahlene Mandeln

    1 EL frischer Koriander
    2 frische Limetten

    In einer Kasserolle Ghee oder ein neutrales Öl erhitzen, die Zimstange, die Nelken, die Chili und dann nach zwei Minuten die Zwiebel zugeben, goldbraun rösten, danach die Hitze reduzieren und den Ingwer und den Knoblauch zugeben. Diese auch leicht anrösten, dann die pürierten Tomaten und das Garam Masala zugeben. Bei leicht geöffnetem Deckel 20 Minuten leicht köcheln.

    Die Fleischwürfel auf Spieße stecken und unter dem Grill (oder Oberhitze Herd) in ungefähr 10 Minuten von allen Seiten leicht braun werden werden lassen.

    Die Sauce in der Küchenmaschine oder mit dem Mixstab pürieren, dann die Sahne und das gegrillte Fleisch zur Sauce in die Kasserolle geben, den Saft einer ausgepressten Limette und die gemahlenen Mandeln beifügen. Das Gericht noch 15 Minuten leicht ziehen lassen. Die Konsistent der Sauce sollte leicht sämig sein, gegebenenfalls mit ein wenig Wasser aufgießen. Noch leicht salzen und pfeffern und mit einer Prise Zucker abschmecken.

    Garnitur

    Die zweite Limetten in Achtel schneiden. Mit gehacktem Koriandergrün garnieren und pro Teller zwei Limettenspalten drapieren.

    Beilage

    Basmatireis oder Nan
    Salat

    Dazu passen Lassi, Tee oder trockener Weißwein.

    Winterpause

    CallBike

    Nun sind sie in der Winterpause, die etwas ungewöhlichen CallABikes. Zumindestens in München. Ich erfuhr bei einem sonst eher langweiligen agilen Stammtisches von deren Praktischheit. Und bin nun überzeugter CallABiker.
    In Verbindung mit der entsprechenden App kann sogar ein Laie in Berlin die dort nötigen Rückgabeplätze finden. In München reicht es, das Radl an einer Kreuzung abzustellen. Ach ja, Berlin, ein Bild vom Reichstag darf nicht fehlen.

    Schoko

    Nun dann.

    Murphy

    cabrio

    Wenn man schon mal ein Cabrio hat, dann fällt das Autoshooting natürlich wegen Graupelschauer aus. An den anderen Tagen war es auch zu kalt oder zu feucht zum Oben-Ohne fahren. Das passt irgendwie zu der Woche, ich wäre der nächste Kunde an der Kasse gewesen, als der Strom ausfiel.

    40 Minuten. In ganz Wolnzach. Vielleicht war es doch keine so brilliante Idee, die alten AKWs wegen ein paar Stimmen für Landtagswahlen abzuschalten.

    Only kidding, solange kein Entsorgungskonzept vorliegt, sollte man nicht Müll produzieren. Eigentlich logisch.