Archiv für den Monat: Juli 2013

Reintal

zug_pano_sm

Vier Wege gehen auf die Zugspitze, ich entschied mich für das Reintal. Ein wunderschöner Weg, beim Abstieg allerdings etwas langatmig. Da hilft dann ein gutes Krimihörbuch.

Beim nächsten Mal werden ich mit dem Bergradl bis zur Reintalangerhütte fahren und dann erst weiter gehen, dann ist das runterkommen nicht ganz so dröge.

para

Oder wie die Jungs von den X-Alps den Gleitschirm nehmen, aber die 3 Schritte, die man oben zum Anlauf nehmen kann, wären mir zu wenig.

 

Ice, Baby

eis

Ich bin ja nicht so der Süßspeisenfan, aber ab und an mag ich ein Eis. Ein selbstgemachtes. Dazu habe ich mir eine Eismaschine zugelegt nach einem Tipp von Robert.

Ein ganz simples Rezept:

  •  200g Früchte (Erdbeeren, Bananen, Mango oder so)
  • 200g Joghurt
  • 100g Zucker (oder halb Stevia, halb Zucker)

Pürieren, 45 Minuten in die Maschine, fertig. Und lecker.

Teide

teide_sm

Mein kleines Projekt, die höchsten Gipfel aller europäsichen Länder zu besteigen, hat begonnen. Mit Spanien. Dummerweise steht der Teide auf Teneriffa, das ist schon ein wenig weit.

Man braucht für die letzten 100 HM ein Permit, außer man übernachtet auf der Hütte. Das tat ich, der aufgehende Vollmond und der pyramidale Schatten des Berges waren wunderschön. Essen gibt es nicht und Wasser nur sehr teuer aus einem Automaten. Der Sonnenaufgang auf dem Gipfel mit Blick auf die anderen Kanareninseln war wunderschön.

Beim Abstieg war die Hütte dann leider zu, also musste ich den Rest ohne Wasser bewältigen. Löschpapiermund.