Archiv für den Monat: November 2009

Quake, anyone?

open door, quake style
Neulich hatte ich in Heidelberg zu tun, das nutzte ich zu einem Besuch bei meinem Bruder und dessen quirliger Familie. Auf dem Heimweg besuchte ich noch das den ehemaligen Ausweichsitz der Bundesregierung. Von den mehreren Kilometern des Tunnels, der im Ernstfall 3000 Menschen 30 Tage lange versorgen sollte, sind 200m in ein Museum verwandelt worden.

Um Dan zu zitieren: Recommended.

Shooting mit Luc

Xmas Girl

Xmas Girl

Ein weiteres shooting in der Lichtschmiede, diesmal mit der bezaubernden Luc und als Überraschungsgast ein Kollege mit dessen neuer DSLR. Es war wunderbar, Danke nochmal an das Modell und ihre Begleitung, es war ganz großartig, Euch alle kennenzulernen.

Neues Studio

Triptychon

Ich jetzt Mitglied in der Lichtschmiede, das ist im Prinzip ein Studiosharing von derzeit 45 Fotografen. Die beiden Studios sind hervorragend ausgestattet, eines mit schwarzer Hohlkehle, eines mit weißer Kehle und verschiedenfarbigen Hintergründen im vorderen Bereich. Mein erstes shooting dort war mit der bezaubernden Carina.

Der Text geht auf eine Frage eines Kollegen beim Mittagessen zurück, nachdem ich erzählte, ich hätte mein erstes Studioshooting dort und sie brächte ein Brautkleid mit. Die Frage war nach den Requisiten, die ich so mitbringen würde. Meine Antwort war in etwa: „eine Kettensäge, ein Messer und eine Axt“. Der Spezi (Getränk, Mischung aus Limo und Cola) verteilte sich durch die Nase des Kollegen ob seines Lachausbruchs über den Tisch….