Archiv für den Monat: Januar 2015

Priesterwürger

_MG_8229_strango_blog

Eines meiner Lieblingsrezepte aus dem Trentino sind die Strangolapreti, die Priesterwürger.

Es handelt sich dabei um eine Art Semmelknödel mit Spinat und Pinienkernen in einer Butter-Salbe-Sauce.

Für die Knödel

* 400 g Milch

* 300 g altbackenes Brot

* 400 g Spinat (tiefgefroren geht auch)

* 2 Eier

* ca. 50 g Mehl

* ca. 50 g Semmelbrösel

* 50 g Pinienkerne

Für die Soße

* 100 g Butter

* Salbeiblätter

* Parmesan

Das Brot kleinhacken und mit dem Spinat vermischen, die Milch aufkochen und über das Brot geben. Eine halbe Stunde ziehen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die Pinienkerne hacken und mit den Eiern in den Teig geben. Salzen, Pfeffern.

Ein kleines Klößchen aus dem Teig formen, diesen Probeknödel in kochendes Salzwasser geben, wenn der nicht innerhalb einiger Minuten zerfällt, dann den Rest der Teigmasse in kleine Knödel formen und ins Wasser geben. Sonst einfach mehr Mehl in den Teig geben.

Nach ein paar Minuten die Flamme reduzieren und die Klöße noch 20 Minuten ziehen lassen.

Derweil die Butter schmelzen und die Salbeiblätter darin anrösten. Die Butter darf leicht braun werden. Mit Parmesan überzuckern und servieren.

Ein kleiner Salat passt hervorragend, ebenso ein typischer Wein aus dem Trentino.