Archiv für den Monat: August 2015

Mit einem Kölsche Jong

DSCF4354_kran_blogStatt dem Mont Blanc gingen wir halt auf die Zugspitze. Die Tour durch das Höllental hat so ziemlich alles, was man so haben kann: Eine Klamm, zwei Klettersteige, leichte Kletterei und einen Gletscher. Die Hütte im Höllental hatte noch zu, daher war es ein langer Tag. Irgendwie ist da sowieso gerade Baustelle, oben am Gipfel steht ein Kran für die neue Gondel.

Am nächsten Tag haben wir noch kurz in den Jubiläumsgrat hineingeschnuppert und sind dann über Ehrwald abgestiegen. Der Schienenersatzverkehrsbus ließ uns freundlicherweise in Hammersbach aussteigen.

Der Michael hatte ein paar nette Sprüche auf Lager, als ich meine Beinschiene anzog, meinte er: „Die Seppels halten nix aus, mit 46 schon total kaputt“. Bei Aufstieg waren wir langsam durstig, er meinte, er würde jetzt sogar ein Alt trinken.

Zum Münchner Haus meinte er, das sei ja klar gewesen, dass das bei dem Namen nichts werden konnte, die Übernachtung war zu teuer, die Leute zu arrogant und das Bier schlecht. Dann konnte ich nicht widersprechen,.

Und dann wollte der Wirt auch noch 3 (drei!) Euro für einen Liter Wasser zum mitnehmen.