Archiv für den Monat: August 2014

Dicke Bäckersfrau

hms

In Oberammergau, der Heimat des König-Ludwig-Laufes, fand dieses Jahr wieder das Heimatsoundfestival statt. Der bayrische Rundfunk bewies nicht unbedingt typographische Stilsicherheit, aber die Auswahl der Bands war wieder großartig. Der Keller Steff überzeugte mit dem Buidogfahrer, die Mädels von Ganes verzauberten (und traten mir später bei den überragen spielenden HMBC auf die Füße), aber die Überraschung waren Coconami, zwei in München lebende Japaner, die mit Kinderinstrumenten und Ukulelen Größen wie die Ramones und die Spider Murphy Gang covern und Lebensweisheiten wie „Ich will Brot, Du willst Geld, so funktioniert die Welt“ verbreiten. Das Publikum ist auch nett, eher weniger Festival-typisches Jungvolk. Und eine kulinarische Entdeckung in der eher drögen Foodlandschaft zwischen Wetterstein und den Seen : Mundart. Engagiertes Personal, gute Karte, leckere Getränke,  sehr nette Köchin, die Steffi ließ sich sogar überreden, die Herstellung von gebackenem Eis zu zeigen.

Teueres Hobby

grossglockner in austria on a sunny day

Der höchste Berg Österreichs ist nun auch bestiegen. Bei Traumwetter, im T-Shirt auf fast 4000 Meter Höhe. Ich ging auf die Stüdlhütte, war überrascht von dem sensationellen Essen dort. Es gab zweierlei Suppen, ein Salatbüffet (auf immerhin 2300 hm) und drei Gerichte zur Auswahl. Dann noch zweierlei Nachspeisen und ein Käsebuffet. Dann ging es über den Gletscher zur Adlersruhe, dort war das Essen eher hüttentypisch. Diese Hütte liegt so hoch, dass es kein Wasser gibt, daher auch keine Waschbecken oder ähnlichen überbewerteten Schnickschnack. Der Liter Wasser kostet dort 2,50 EUR. Der Adler mag ja seine Ruhe haben, aber in den eher engen Stockbetten schnarchen dann doch einige. Entsprechend unausgeschlafen ging es von dort  dann auf den Gipfel. Der Grat zwischen dem kleinen und dem großen Glockner ist der Knackpunkt der Tour, dort staut es sich, auch um halb sieben in der Früh. Und schmal ist er….

Das dürfte der bisher teuerste Gipfel sein, die Übernachtungen mit dem Essen und die Maut für  den Tauerntunnel und die Mautstraße hinter Kals kommen auf gut 200 Euro.