Archiv für den Monat: November 2011

xp days

Konferenz
Ich war bei den XP Days, das hat nichts mit dem Betrübssystem (sic!) zu tun, es geht um agile Methoden der Softwareproduktion. Es fühlte sich ein wenig an wie ein Klassentreffen, sehr viele Bekannte waren da.
Ken Schwaber stellte in der keynote klar, dass der product owner nun offiziell zum team gehört und das commitment sich auf das sprint goal und nicht die einzelnen user stories bezieht.

Viel von dem, was da noch so erarbeitet wurde, klingt vertraut, eine Menge an Anregungen bleibt, will bewertet und evaluiert werden. Ken

Ausstellungen

Wasserturm
Eine der interessanteren Ausstellungen des Jahres waren die Bechers im Stadtmuseum München, es waren einige Bilder mit Menschen drauf zu sehen, die wirken dann schon fast sozialkritisch. Lustig war auch ein making-of Video, meist wissen die beiden nicht, wer eigentlich auf den Auslöser drückt. Und dann das beherzte Absägen störender Bäume, eine kleine Manipulation findet dann doch statt.
Die Jahreskarte kostet übrigens nur 20 Euro, ein sehr fairer Preis.

Newtons Polaroids im in der Helmut Newtons Foundation waren nicht sonderlich erhellend, ich hatte mir mehr outtakes gewünscht. Vielleicht war er ja so gut, dass kein Ausschuß entstand.